„Gute Geschäfte“ in Pirna

Der dritte Marktplatz für Gemeinnützige und Unternehmen in Pirna findet am 27. April 2017 in der Cafeteria der DSGF mbH (ehemaliges Sparkassengebäude), Rottwerndorfer Strasse 41 statt.
 
Eine Initiative der Aktion Zivilcourage e. V.

3. Marktplatz in Pirna mit 20 "Guten Geschäften"

Insgesamt 15 Unternehmen und 25 Vereine tauschten sich beim 3. Marktplatz „Gute Geschäfte“ am Donnerstag, den 27.04.2017 im wahrsten Sinne des Wortes aus. Die Idee des Marktes: sich kennenlernen, Tauschgeschäfte vereinbaren und sich damit gegenseitig unterstützen.

 

Mit ihrer Schubkarre mit Bio-Gemüse ziehen sie alle Blicke auf sich: Laura Ranft und Katrin Lankemüller vom Verein Lebenswurzel Mit Stephan Trutschler vom Medienkontor Dresden vereinbaren die beiden Frauen den Tausch von Bio-Gemüse mit einem Seminar für Öffentlichkeitsarbeit. Doch die Tauschobjekte können auch viel ausgefallener sein. So protokolliert Makler Lars Peschel vom DRK Pirna eine Vereinbarung zwischen dem Tourismusverein und dem Traditionsverein Hohnsteiner Kasper e.V. Sie wollen gemeinsam eine Marketingidee erarbeiten, um mit dem Hohnsteiner Kasper für die Sächsische Schweiz zu werben. Beurkundet wird dieses Geschäft von Joachim Krieg von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Die Sparkasse ist bereits seit dem ersten Marktplatz mit dabei und unterstützt die Organisation und Durchführung der Veranstaltung.

 

Im Sommer steht die Einlösung des Vertrags zwischen dem Deutschen Kinderschutzbund und dem Angelverein Pirna an. Firma Brand Felsenbau und dem Ensemble „Pfiffikus“ an. „Wir bieten ein Ferienangebot Angeln an und dürfen dafür ein Wochenende auf dem Gelände des Kinderschutzbundes übernachten“, erzählt Sven Hamann vom Angelverein.

 

Vereine und Unternehmen begegnen sich auf dem Parkett auf Augenhöhe, niemand ist Bittsteller. Jeder möchte etwas, jeder bietet etwas, beide Seiten profitieren von den Abschlüssen. So wird bis zur letzten Sekunde verhandelt. Es sind 20 Verträge unterschrieben, als der Abschlussgong ertönt.9

 

Für Projektleiterin Franziska Kuhne von der Aktion Zivilcourage ist der 3. Marktplatz sehr gut gelaufen. Besonders freue sie, dass sich mehr Unternehmen am Marktplatz beteiligten und alle mit großer Begeisterung netzwerken. „Es ist einfach großartig zu sehen, wie die Beteiligten kreative Wege finden, um sich gegenseitig zu unterstützen“, sagt die Organisatorin und verspricht: „Der 4. Marktplatz wird 2018 in Freital stattfinden.“

Zurück